Inhalt der Seite

NRWeltoffen - Aktiv gegen Rassismus und Diskriminierung im Kreis Recklinghausen

Das Projekt „NRWeltoffen“, ein lokales Handlungskonzept mit einem präventiven Maßnahmenbündel gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus und Rassismus im Kreis Recklinghausen, wird in der dritten Förderphase 2020 unter enger Beteiligung des bereits bestehenden Projektnetzwerkes weitergeführt, um dieses einerseits zu reaktivieren und anderseits weiter auszubauen.

Diesbezüglich soll es im ersten Halbjahr 2020 ein Netzwerktreffen geben, bei dem die vorangegangene Förderphase resümiert und sich darüber hinaus fachlich ausgetauscht werden soll.

Um einen Austausch der Akteur*innen über den gesamten Förderzeitraum 2020 abermals anzuregen, sollen erstmalig in der dritten Förderphase zusätzlich zum Netzwerktreffen regelmäßige Veranstaltungen (jeweils zwei pro Halbjahr) im Kreishaus Recklinghausen zu grundlegenden Themen des Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus stattfinden.

Die Netzwerkarbeit, die sich stets an den fünf Handlungsfeldern:

1. Rechtsextreme Haltungen erkennen und (ihnen) erkennen
2. Erinnerungsarbeit nachhaltig gestalten
3. Mit Fake News und Hatespeech umgehen
4. Rassismuskritische Elementar- und Primarpädagogik
5. Institutionelle Diskriminierung abbauen

des lokalen Handlungskonzepts für den Kreis Recklinghausen orientiert, verfolgt die Initiierung und Umsetzung von präventiven Maßnahmen in den kreisangehörigen Städten.

Die folgenden Maßnahmen sind für 2020 zur Durchführung geplant worden:

I. Erinnerungspädagogische Bustour
II. Workshop in Schulen zur Broschürenveröffentlichung des Jüdischen Museum Westfalen
III. Weiterführung des Anti-Bias-Trainings an der Martin-Buber-Schule
IV. Workshop zu Hate Speech / Fake News zwecks Multiplikator*innen-Schulung
V. Anti-Rechtsextremismus/Rassismus-AG Treffen für kreisweite Akteur*innen
VI. Workshop zur Sensibilisierung von Verwaltungen bezüglich Antiziganismus


Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung
Ansprechpartner*in:


Kreisverwaltung Recklinghausen
Fachdienst 57. 3 - Kommunales Integrationszentrum und Projekt
Herr G. Müller

Kurt-Schumacher-Allee 1
45657 Recklinghausen
Telefon: 02361/ 53 4918
g.mueller2@kreis-re.de

lzpb_langlabel_weltoffen_300dpi_4c_cmyk_klein