Klimaschutz, Klimaanpassung und Nachhaltigkeit

Der Themenkomplex Klima, Klimaschutz und Klimaanpassung sowie Nachhaltigkeit nimmt seit einiger Zeit, auch im Kreis Recklinghausen, eine immer wichtigere Rolle in der öffentlichen Diskussion und Wahrnehmung ein. Dabei befasst sich der Kreis Recklinghausen schon sehr lange mit klimatischen Fragestellungen und setzt Maßnahmen in diesem Bereich um. Auch das Thema Nachhaltigkeit wird durch den Kreis seit vielen Jahren bearbeitet. 

Die immer deutlicher werdenden klimatischen Veränderungen durch den weltweit fortschreitenden Klimawandel haben jedoch gezeigt, dass die bisherigen Bemühungen nicht ausreichen, um den Klimawandel auf ein für den Menschen erträgliches Maß zu minimieren. Nur eine deutliche Reduzierung der Treibhausgase, der Schutz von Ökosystemen und der bedachte Umgang mit den natürlichen Ressourcen können diese dramatische Entwicklung noch eindämmen. Dazu bedarf es schneller und weitreichender Veränderungen bei der Energieerzeugung und -nutzung, der Landnutzung, dem Städtebau, dem Verkehrs- und Bausektor sowie der Industrie.

Mit dem Beschluss des Vestischen Klimapaktes (VKP) und der Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes (IKSK) hat der Kreis erste Schritte eingeleitet, um die Klimaschutzaktivitäten in Zukunft zielgerichteter zu steuern und intensivieren zu können. Das große Zukunftsthema Wasserstoff wird zudem im Förderprojekt HyExperts betrachtet. Neben dem etablierten Format Ökoprofit stellt der Kreis aktuell zudem eine Nachhaltigkeitsstrategie auf.

Die Folgenden Kacheln geben einen Überblick zu den vielfältigen Aktivitäten der Kreisverwaltung im Bereich Klima und Nachhaltigkeit.